Breaded Escalope

Konsument und Produzent verwachsen zunehmend zu einem neuen Modell: dem „Prosumenten*“, der sich entscheidend in die Produktion und Gestaltung seiner notwendigen Güter einmischt.

Breaded Escalope sind ein Designstudio in Wien und die Mentoren des Projekts "Collective Furniture" - ein Pilotprojekt mit dem Ziel einen neuen Produktfindungsprozess zu gestalten, indem eine breite Community in den Entwicklungsprozess eines Home-Office-Möbels miteinbezogen wird. Das Projekt beschäftigte sich mit dem Modell "open innovation", womit der Weg von der ersten Idee bis zu dessen Ankunft im Handel transparent in der Öffentlichkeit durchgeführt wurde. In regelmäßig stattfindenden Workshops diskutierte das Designstudio und der Produzent gemeinsam mit interessierten Leuten aus der Community über verschiedenste Themen in der Produktentwicklung: wie soll der Tisch aussehen, wie kommt der Preis zustande, woher kommen Rohstoffe und Materialien, was ist mit Lagerung und Logistik? Gemeinsam mit der Öffentlichkeit und der NEUEN WIENER WERKSTÄTTE als Projektpartner ist das Ergebnis nun ein modularer Arbeitstisch - der Collective Desk - der langlebig und, sozial wie ökologisch, nachhaltig ist. Ein Möbel, das über allzu kurze Trends erhaben ist, das man ohne schlechtes Gewissen kaufen kann und mit dem seine Benutzer lange, lange Freude haben.

Den Projektverlauf kann man hier nachverfolgen: www.collectivefurniture.at

Breaded Escalope

Breaded Escalope

Konsument und Produzent verwachsen zunehmend zu einem neuen Modell: dem „Prosumenten*“, der sich entscheidend in die Produktion und Gestaltung seiner notwendigen Güter einmischt.

Breaded Escalope sind ein Designstudio in Wien und die Mentoren des Projekts "Collective Furniture" - ein Pilotprojekt mit dem Ziel einen neuen Produktfindungsprozess zu gestalten, indem eine breite Community in den Entwicklungsprozess eines Home-Office-Möbels miteinbezogen wird. Das Projekt beschäftigte sich mit dem Modell "open innovation", womit der Weg von der ersten Idee bis zu dessen Ankunft im Handel transparent in der Öffentlichkeit durchgeführt wurde. In regelmäßig stattfindenden Workshops diskutierte das Designstudio und der Produzent gemeinsam mit interessierten Leuten aus der Community über verschiedenste Themen in der Produktentwicklung: wie soll der Tisch aussehen, wie kommt der Preis zustande, woher kommen Rohstoffe und Materialien, was ist mit Lagerung und Logistik? Gemeinsam mit der Öffentlichkeit und der NEUEN WIENER WERKSTÄTTE als Projektpartner ist das Ergebnis nun ein modularer Arbeitstisch - der Collective Desk - der langlebig und, sozial wie ökologisch, nachhaltig ist. Ein Möbel, das über allzu kurze Trends erhaben ist, das man ohne schlechtes Gewissen kaufen kann und mit dem seine Benutzer lange, lange Freude haben.

Den Projektverlauf kann man hier nachverfolgen: www.collectivefurniture.at